Markus Wenczel

  Meistgelesen heute


  Meistabonniert


Ansichten eines Studenten zum Corona Virus

Diesen Artikel bewerten:
(/0)


29.02.2020

Als angehender Molekularbiologe, der Stunden seines täglichen Lebens momentan im Mikrobiologie-Labor verbringt, betrachte ich die gesellschaftliche Hysterie und die politische Diskussion rund um's neue Corona Virus "Sars-CoV-2" mit Sorge. Irgendwelche Idioten befeuern im Internet die Angst, indem sie dumme Verschwörungstheorien verbreiten. Haltet einfach die Fresse! Das gilt genauso für unseren Gesundheitsminister Jens Spahn, welcher vehement die Meinung vertritt, Deutschland wäre gut vorbereitet. Das sind wir nicht. Aber dazu später mehr.

Fangen wir vorne an. Liebe Verschwörungstheoretiker, was geht bei euch eigentlich ab?! Von Leuten, die die bloße Existenz des Virus leugnen und die Symptome auf's 5G Netz zurückführen, will ich gar nicht erst anfangen. Ihr seid meine Zeit nicht wert. Aber wieso muss man so felsenfest daran festhalten, dass das Sars-CoV-2 Virus aus einem Biowaffenzentrum in Wuhan stammt? Sehnt ihr euch das so sehr herbei? Seid ihr so sensationsgeil? Was ist der Grund dafür, dass ihr diese Theorie immer wieder verbreitet? Das Virus ist äußerst schlecht auf den Menschen adaptiert. Jedes Virus, welches den Menschen relativ schnell tötet, ist das. Es ist für den Virus nicht sinnvoll seinen Wirt schnell zu töten weil er dann ja selber stirbt, und es ist auch nicht sinnvoll wenn man eine verdammte Biowaffe herstellen wöllte. Außerdem zeigen Sequenzvergleiche eine erstaunliche Sequenzidentität mit Genombereichen aus Schlangen und Fledermäusen. Da habt ihr eure Übeltäter, von denen das Virus durch Mutationen in der Lage war auch den Menschen zu infizieren. Liebe Verschwörungstheoretiker, entweder habt ihr gehörig einen an der Waffel, oder die Leute im Biowaffenzentrum in Wuhan haben ihren Job wahnsinnig schlecht gemacht. Ich glaube an erstes.

Nichtsdesotrotz ist Vorsicht natürlich absolut richtig und wichtig. Viele Menschen behaupten immer, dass die Grippe tödlicher sei als das neue Corona Virus. Tatsächlich sterben jährlich allein in Deutschland bis zu 10.000 Menschen an der gewöhnlichen Grippe. In besonders heftigen Jahren können es sogar auch schon mal 25.000 sein. Jährlich! Allein in Deutschland! Das muss gefährlicher sein! Denkste... natürlich ist die Gefahr gegenwärtig höher an der Grippe zu sterben als am neuen Corona Virus - ganz einfach, weil man sich viel wahrscheinlicher damit ansteckt und sich Influenza auch deutlich leichter überträgt als Sars-CoV-2. Etwa 0,2% aller Infizierten sterben an Influenza, bei Sars-CoV-2 sind es etwa 2%. Die Letalität ist also wesentlich höher! Für einen gesunden Menschen ohne Vorerkrankungen scheint Sars-CoV-2 dennoch relativ harmlos zu sein. Gefährlich ist er, wie auch Influenza, besonders für ältere oder kranke Personen. Eine besondere Gefahr sind derzeit die simultan steigenden Influenza A Infektionen. Eine Infektion mit beiden Viren gleichzeitig könnte für den Patienten schnell problematisch werden, das ist richtig.

Also doch in Panik ausbrechen??? Klares Nein. Die Infektionen verlaufen in Deutschland wesentlich milder als in Asien. Es wird sogar von Leuten berichtet, die nicht einmal wirklich großartige Symptome aufweisen aber positiv getestet wurden. Woran liegt das? Man hat entdeckt, dass das Sars-CoV-2 Virus wie alle Corona-Viren den ACE2 Rezeptor in der Lunge bindet und durch ihn in die Körperzellen eindringt. ACE2 Rezeptoren sind ganz normal, jeder von uns hat sie. Viren nutzen diese Rezeptoren um ihre "Ziele" zu identifizieren. Bei Corona-Viren sind das eben die ACE2 Rezeptoren. Man hat herausgefunden, dass Asiaten wesentlich mehr davon besitzen als wir Europäer. Der Virus hat also bei asiatischen Menschen mehr Andockstationen, es kann den Menschen leichter infizieren und sich leichter replizieren. In Europäern fand man deutlich weniger ACE2 Rezeptoren in der Lunge. Das könnte eine mögliche Erklärung dafür sein, wieso die Mortalität in Asien höher ausfällt und der Krankheitsverlauf der europäischen Fälle bisher recht mild war (1). Spannenderweise scheinen auch die Infektionsketten in westlichen Ländern deutlich kürzer zu sein als z.B. in China. Corona-Viren als Familie gehören zudem zu den typischen jährlichen Erkältungsviren. Viele von euch werden bereits an einem Corona-Virus erkrankt gewesen sein ohne es zu wissen. Wir sollten uns also etwas entspannen, auch wenn die Letalität von 2% beim neuen Corona Virus nicht ganz ohne ist.

Und bitte hört auf den Apotheken die Atemschutzmasken abzukaufen - das freut die Apotheker zwar, aber diese Masken filtern i.d.R. überhaupt gar keine Viren. Außerdem ist es bei der geringen Anzahl an Infektionen derzeit echt albern. Ihr bräuchtet schon eine FFP2 oder FFP3 Maske damit ihr euch nicht ansteckt. Und das wollt ihr nicht, glaubt mir.