Andreas Wölfl

  Meistgelesen heute


  Meistabonniert


Ist dieser Small Cap das hässliche Entlein, das einmal zum hübschen Schwan heranreifen wird?

Diesen Artikel bewerten:
(5.00/2)


29.09.2020

Die Investoren stürzen sich auf alles was hipp & cool ist. Entsprechend sehen die Bewertungen mittlerweile wieder aus. Grund genug sich einmal "stinklangweilige" Titel anzusehen. Eines dieser hässlichen Entlein ist die an der Londoner Börse notierte TClarke (ISIN:GB0002015021).

TClarke ist Building Contractor, sprich das Unternehmen bietet hauptsächlich elektrische und mechanische Wartung und Facility Management an. Bis auf wenige Projekte in der Europäischen Union (und da nur im Bereich Datenzentren) werden die Dienstleistungen hautpsächlich in Grossbritannien angeboten. Zu den Kunden gehören neben Datenzentren und Hochhäuser auch die Londoner Ubahn und eine ganze Reihe an Spitälern. Soweit so langweilig.

Spannend wird es aber, wenn man sich die Zahlen und die Bewertung ansieht: Im ersten Halbjahr konnt trotz Covid19 ein Gewinn erwirtschaftet werden. Das Unternehmen ist nicht nur schuldenfrei sondern hat net Cash von 7.5 Millionen GBP am Konto. Das Orderbuch ist mit mehr als 400 Millionen GBP prall gefüllt. Die Aufträge für Wartungen bei Datenzentren steigen schön an - ein Geschäft dass auch höhere Margen verspricht. Das alles ist im Aktienkurs schlicht nicht enthalten. Bei aktuell 78 Pence ist das Eigenkapital der Firma an der Börse gerade einmal mit 34 Millionen GBP bewertet. Das entspricht einem Enterprise Value von 26-27 Millionen GBP. Zum Vergleich die Pre-Covid19 Phase: In 2019 wurde ein Umsatz von 335 Millionen Pfund erwirtschaftet. Unterm Strich blieb ein Gewinn je Aktie von 18.8 Pence. Während des Lock-Downs hat der Grossaktionär Regal Gas den Anteil kontinuierlich von 12% auf 16% über die Börse aufgestockt - also im fallenden Markt zugekauft.

Fazit: Das Geschäft ist natürlich langweilig, aber die Firma ist mMn viel zu günstig. Wenn 2022 wieder ein Pre-Covid Niveau erreicht wird - und ein Blick auf das Orderbuch zeigt dass dies sehr realistisch ist - wird die Aktie deutlich höher notieren. 19 Pence Gewinn und ein immer noch konservatives KGV von knapp 9 würden bereits bedeuten, dass sich die Aktie verdoppelt. 

Disclaimer: Artikel die ich in diesem Blog poste stellen keine Anlageberatung dar und auch keine Aufforderung zum Kauf von Finanzinstrumenten. Investoren, insbesondere nicht-professionellen Anlegern, wird empfohlen professionelle Anlageberater zu konsultieren, bevor sie in Wertpapiere investieren. Ich bin derzeit im genannten Titel investiert, was einen Bias und Interessenskonflikt auslöst.